Die polnische Firma Mera Systemy und die norwegische FARA haben die Ausschreibung für die Lieferung von Fahrkartenautomaten nach Trondheim gewonnen. Die entworfenen und gefertigten Anlagen aus Grodzisk Mazowiecki werden im dritten Quartal dieses Jahres nach Norwegen geliefert.

Mera Systemy entwickelt und fertigt Selbstbedienungs-Ticket-Systeme, d.h. Fahrkartenautomaten, die bei den Fahrgästen beliebt sind.. FARA wiederum ist ein norwegischer Anbieter von IT-Lösungen für den öffentlichen Verkehr.

FARA unterbreitete zusammen mit Mera Systemy als Subunternehmer ein Angebot im Rahmen einer von AtB angekündigten Ausschreibung für die Lieferung, Montage und Wartung von Fahrkartenautomaten im norwegischen Trondheim. AtB ist ein Unternehmen, das mehr als 20 Bus-, Straßenbahn- und Fährgesellschaften in Zentralnorwegen vereint. Das Angebot der FARA in Zusammenarbeit mit Mera Systemy erwies sich als das vorteilhafteste. Im Rahmen des Auftrags wird Mera 29 stationäre Ticketautomaten produzieren und liefern.

Unsere Ingenieure entwarfen in weniger als einem Monat einen brandneuen stationären Ticketautomaten BS-11, der an die strengen norwegischen Normen angepasst ist. Ich denke, dass der Gewinn dieser Ausschreibung die beste Referenz für die in Grodzisk Mazowiecki hergestellten Geräte ist– sagt Łukasz Wiśniewski, Manager für Geschäftsentwicklung bei Mera Systemy.

Die BS-11-Ticketautomaten werden zu Beginn des dritten Quartals dieses Jahres nach Trondhein geliefert. Die Ticketautomaten ermöglichen Transaktionen mit Proximity-Karten, Kontaktkarten und Bargeld. Das BS-11-Modell wurde für Menschen mit Behinderungen entwickelt. Der Fahrkartenautomat entspricht den europäischen Standards und Zugänglichkeitsnormen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und Sehbehinderung.

Expansion in den Auslandsmarkt

In den letzten Jahren hat Mera Systemy seine Position in Polen im Segment der Ticketverkaufssysteme im öffentlichen Verkehr gestärkt. Erst 2018 lieferte das Unternehmen über 700 Fahrscheinautomaten an polnische Städte, darunter so große Ballungsräume wie Rzeszów oder Kraków.Laut Adam Filutowski, Präsident von Mera Systemy, konzentriert sich das Unternehmen derzeit auf die Expansion ins Ausland.

Norwegen ist ein weiterer Markt, den wir mit unseren Lösungen erfolgreich erschlossen haben. Wir arbeiten mit dem deutschen FlixBus zusammen. Für den österreichischen VVV haben wir mehrere Dutzend mobile Verkaufsautomaten produziert. Unsere Fahrkartenautomaten werden in Minsk und in Weißrussland, getestet. Wir freuen uns auf die Ergebnisse mehrerer Ausschreibungen im europäischen AuslandWir setzen unsere Vertriebsstrategie im Ausland konsequent um.